Aktuelle Veranstaltung:

Holger Trautmann

Nachtschicht VIII

Mi. 11. Oktober, 19:00 Uhr

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 19:00 Uhr
Holger Trautmann
Nachtschicht VIII
Von der großen Leinwand in die Niederungen des Daseins. Obwohl sein Verständnis von Romantik ein anderes ist, hatte Kreisler sich bereit erklärt, den Jahrestag mit seiner Freundin mit einem Kinobesuch und anschließendem Essen zu feiern. Statt Nouvelle Vague allerdings, läuft im Kino ein Horrorfilm-Festival und die Zweisamkeit bei Tisch wird durch das Auftauchen von Kreislers Jugendliebe empfindlich gestört. Als dann noch etwas die Straßen unsicher macht, das nach frischem Fleisch giert und das Pflaster sich schreiend rot färbt, begreift Kreisler, dass er sich in einem schlechten Film befindet.
Das achte Abenteuer des Korrektors für Geschichten und ungewollte Synchronizitäten, ein Thriller um Liebe, Monstren, Cineasten. Mit den Worten von Holger Trautmann und den Farben von Technicolor.
Buchcafé, Agnesgasse 5, 90403 Nürnberg; barrierefrei auch von der Füll 6

Mittwoch, 15. November 2017, 19:00 Uhr
Charlotte Ueckert
Christina von Schweden
Christina von Schweden, geb. 1626 in Stockholm, übernahm mit 18 Jahren die Regierung. Charlotte Ueckerts essayistische Annäherung an ihr rätselhaftes Leben und ihre Lieben macht es möglich, Fakten und Vermutungen zu verbinden, zu erzählen und zu interpretieren. Sie zeichnet das Bild einer Königin, die höchst umstrittene Entscheidungen traf, aber auch enorme Anstrengungen unternahm, den Dreißigjährigen Krieg zu beenden. Als berühmteste Konvertitin ihrer Zeit bekannte sie sich öffentlich vom Protestantismus zum Katholizismus. Völlig ungewöhnlich für ihre Zeit: Ihre Weigerung, sich jemals zu verheiraten.
Caritas-Pirckheimer-Haus, 90402 Nürnberg, Königstraße 64

Sonntag, 3. Dezember, 15:00 Uhr
Adventsfeier

Eine Stunde später als gewohnt treffen wir uns im „Parks“, auch bekannt als Stadtparkcafé, um Dr. Ingmar Reither aus seiner Praxis als Leiter des Industriemuseums plaudern zu hören, Monsignore Holzschuhs Adventsansprache zu vernehmen und dem bewährten Streichquartett des Blumenordens zu lauschen. Gespräch und Kuchenessen sollen auch nicht zu kurz kommen. Daß die Feier dieses Jahr aus organisatorischen Gründen später beginnt, ist hinnehmbar, weil die Prämiierung von Realschülern an einem anderen Tag an anderem Ort stattzufinden hat
und daher Zeit übrigbleibt. Näheres im nächsten Heft.
Parks (im Stadtpark), 90409 Nürnberg, Berliner Platz 9

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 19:00 Uhr
Werner Kügel
Geschichte und Gedichte des P.Bl.O., Viertes Buch
Ein weiteres Buch zur Geschichte des Blumenordens ist fertiggestellt, und zwar über den Beobachtungszeitraum 1894 bis 1944. Es war zu erwarten, daß aus dieser Zeitspanne allerhand höchst unerfreuliche Fakten zum Vorschein kommen, urplötzlicher Absturz ursprünglich vernünftiger Personen zu üblen Gesinnungen, wenn auch nicht Übeltaten. Dazwischen Ruhmesblätter der kulturellen Arbeit für Nürnberg, die von der damaligen Öffentlichkeit auch mit großer Aufmerksamkeit honoriert wurden. Krasse Unterschiede an Qualität und krasse politische Polarisierung lassen an heutige Zustände denken, wobei man inständig wünscht, daß diesmal nicht eine derartige Katastrophe folgt, wie sie Nürnberg und eben auch der Blumenorden damals erlitten haben.
Caritas-Pirckheimer-Haus, 90402 Nürnberg, Königstraße 64
 
Mittwoch, 24. Januar 2018, 19:00 Uhr
Pegnesen lesen Eigenes

Sängerkrieg? Dichterwettstreit? Poetry Slam? Das praktizieren wir — mit mehr oder weniger Gattungsgebundenheit — schon lange, allerdings meist unter dem Namen „Pegnesen lesen Heiteres“. Da die Begrenzung auf das Heitere nicht jedem liegt, der Fasching offensichtlich als Stimmungsmotor bei uns schon lange ausgedient hat, erweitern wir das Spektrum und hoffen auf gute Beteiligung aus dem Kreis der Mitglieder und eine aufgeschlossene Hörerschaft aus bekannten und unbekannten Gästen.
Buchcafé, Agnesgasse 5, 90403 Nürnberg; barrierefrei auch von der Füll 6